Ein zukunfts­­weisendes Nutzungserlebnis in der Prozessindustrie

Komplexe Strukturen sind uns vertraut – kritische waren auch für uns eine neue Herausforderung: Für unseren Kunden die SAMSON AG konnten wir ein zukunftsweisendes Nutzungserlebnis in der Prozessindustrie etablieren.

Die SAMSON AG ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit einer langen Erfolgsgeschichte als Zulieferer robuster, langlebiger Komponenten und Systeme für die Prozessindustrie, District Energy und Kritische Infrastrukturen.

 

SAMSON entwickelt Lösungen für Anwendungsbereiche wie Kraftwerke, Chemieanlagen, Fernwärme, -kälte und Gebäudeautomation, in denen flüssige oder gasförmige Medien auch in extremen und gefährlichen Umgebungen geregelt und kontrolliert werden.

 

Für das Unternehmen gewinnt die Entwicklung digitaler vernetzter Produkte und Services zunehmend an Bedeutung und wird zum Kern der Zukunftsstrategie. Über einen Zeitraum von 5 Jahren begleiteten wir SAMSON bei der Entwicklung und Umsetzung digitaler Strategien, Produkte und Services. Diese reichen vom einfachen Interfacedesign verschiedener Anwendungen bis zur Entwicklung eines komplexen unternehmensweiten User Experience Framework und Design Systems.

 

Schwerpunkt unserer Zusammenarbeit war hierbei die Digitalisierung und die gemeinsame Entwicklung menschzentrierter digitaler Produkt-Service-Ökosysteme auf Basis digitaler Technologien. Anlagensicherheit, Nutzen und einfache Bedienung standen dabei immer im Vordergrund.

 

Durch langfristige und enge Zusammenarbeit mit SAMSON und Fachleuten aus der Prozessindustrie konnten wir Methoden des Designs, wie User Experience und Design Thinking, als wichtige Grundlage für die Entwicklung digitaler Strategien, Produkte und einer Wertschöpfung im Unternehmen etablieren.

Projektzeitraum
2015-heute

  • Kritische Infrastrukturen
  • Digitalisierung
  • Designstrategien
  • User Research
  • Menschzentriertes Design

Interfacedesign für Fernwärme, Fernkälte und Gebäudeautomation

In einem ersten Projekt haben wir das User-Interface einer touch-bedienbaren Speicherprogrammierbaren Steuerung (SPS) gestaltet. Dieses freiprogrammierbare Automationssystem wird sowohl für die Wärme- und Kälteverteilung, die Gebäudeautomation als auch die Steuerung von Solarthermie-Systemen eingesetzt.
Werden mehrere dieser Steuerungen miteinander vernetzt, regelt das System den Bedarf an Wärme oder Kälte für einzelne Gebäude oder ganze Stadtviertel.

Digitalisierung verstehen

Auf dem Weg zur Industrie 4.0 beauftragte SAMSON uns mit der Entwicklung eines Experience-Prototyps für eine innovative Industrial Internet of Things (IIoT) Anwendung samt mobiler App.

 

Die Android- und Windows-App wurde auf Grundlagen von Kriterien guter User Experience und Usability sowie SAMSONs Bluetooth-Smart-Connector-Technologie entwickelt.

Beschäftige im Außendienst und Werksangehörige können mit dieser App alle Feldgeräte vor Ort während des Betriebs und in Echtzeit überwachen. Auch die Beobachtung von Feldgeräten in explosionsgeschützten und gefährlichen Bereichen von Produktionsanlagen wird durch die App einfacher, sicherer und kostengünstiger.

Dank der von uns entwickelten Demonstrator-App für explosionsgeschützte Tablets und Smartphones, ließen sich Chancen und Risiken vernetzter Technologien in der Prozessindustrie evaluieren.

Durch Methoden des Rapid Prototypings und durch Gespräche mit Stakeholdern, Mitarbeitenden in den Anlagen und externem Servicepersonal zu Beginn und während des Projekts, konnten wir bereits früh in der Entwicklung Anforderungen, Nutzen und Akzeptanz des Produkts bewerten und so zielgerichtet ausarbeiten. Im Ergebnis entwickelten wir einen funktionalen Prototypen der App: Er kommunizierte SAMSONs zukünftige digitale Produktstrategie und ermöglichte es zugleich, mit Firmen und Fachleuten aus der Industrie sowie Nutzenden, die Chancen und Risiken des neuen Produkts zu diskutieren. Wir ermöglichten so einen erfahrungsreichen und effektiven Einblick in die Zukunft.

Designstrategien etablieren

Wir unterstützten SAMSON in einer Vielzahl von Projekten der digitalen Transformation und bei Entwicklungen innovativer Produkte für die Prozessindustrie.

 

Dabei haben wir einerseits vielfältige Einblicke und ein fundiertes Verständnis für die Praxis und die Anforderungen in der Prozessindustrie gewonnen. Und andererseits Einblicke in die Strukturen, Planungs- und Entwicklungsprozesse des Unternehmens erhalten. 

Mit diesen Kenntnissen und Erfahrungen konnten wir SAMSON tiefgehender beraten, wie menschzentriertes Design, User Experience und Usability strategisch und strukturell ins Unternehmen integriert werden könnten.

Mit der schrittweisen Ausrichtung von SAMSON hin zu User Experience, wurden Perspektiven des menschzentrierten Designs zunehmend in der Entscheidungsfindung, Produktplanung und -entwicklung berücksichtigt. Gemeinsam mit SAMSON haben wir begonnen, ein unternehmensweites einheitliches Experience Framework und Design System zu entwickeln, welches das bereits bestehenden Product Lifecycle Management (PLM) um menschzentrierte Prozesse und Methoden ergänzt. Ziel dieser Transformation ist es, im ganzen Unternehmen, die Entwicklung digitaler Produkte und Services – mit dem Menschen im Blick – innovativer und zugleich einheitlicher, markengerechter und effizienter auszurichten.

Überblick über die verschiedenen Bereiche des SAMSON Experience Framework

Weitere Projekte

Mehr Informationen?

ma ma Interactive System Design
Sophienstr 105
60487 Frankfurt am Main
Germany

+49 (0)69 7930 6622

Google Maps

 

“We think in generalities, but we live in detail.” —Alfred North Whitehead