Anpassung von Hörhilfen: ein partner­­schaftlicher Prozess

Wir haben für unseren Kunden audifon die Anpassung von Hörhilfen als partnerschaftlichen Prozess gestaltet.

In Deutschland leben 10 Millionen Menschen mit einer Hörbeeinträchtigung. Aber nur 37% von ihnen nutzen eine Hörhilfe, um in ihrem Alltag zurecht zu kommen.¹

 

Hörgeräte sind eine sehr intime Technologie, die als Teil des eigenen Körpers wahrgenommen wird. Dem Prozess der Anpassung einer Hörhilfe kommt deshalb eine entscheidende Bedeutung zu. Das sog. Fitting und die Gewöhnung an das Hörgerät ist ein langwieriger und aufwendiger Prozess, der mehrere Sitzungen beim Akustiker und häufiges Nachjustieren benötigt.

 

Audifon nutzt eine spezielle Software, um die Hörhilfe an die individuellen Bedürfnisse seiner Klientel anzupassen. Für die Version 5 ihrer Fitting-Software Audifit, haben wir die User Experience der Anwendung von Grund auf neu gedacht: Wir setzen den Fokus auf die sensible Kollaboration zwischen HörakustikerInnen und ihrer KlientInnen.

 

Projektzeitraum
2013

Zusammenarbeit

  • Zühlke Engineering GmbH
  • User Research
  • Medizinische Technologien
  • Service Design
  • Usability Engineering
Die Gestaltung der Software wurde mit einem Red Dot Design Award und einer Nominierung für den German Design Award ausgezeichnet.

Prozess und Erkenntnisse

Eine umfassende User Research mit mehr als 40 Fachleuten zeigte uns die Probleme mit der User Experience und Usability der früheren Versionen auf und gab zugleich Einblicke in typische Nutzungs-Situationen sowie Anforderungen an die Software.

Das Interface der Software vor und nach der Neugestaltung.

Before After

Kontrolle behalten

Ergänzend zur Neugestaltung des User Interface der Software, gestalteten wir das Service-Erlebnis im Fachgeschäft als einen partnerschaftlichen Prozess.

 

Unser Ziel war es, den KundInnen das Gefühl und die Kontrolle zurückzugeben, wieder selbstwirksam agieren zu können, statt nur einem Prozess ausgeliefert zu sein. Die nun aktive Teilnahme bei der Anpassung sorgt für eine schnellere Akzeptanz und zuverlässigere Integration der noch ungewohnten Hörhilfe im Alltag. 

 

Weitere Projekte​

Mehr Informationen?

ma ma Interactive System Design
Sophienstr 105
60487 Frankfurt am Main
Germany

+49 (0)69 7930 6622

Google Maps

 

“We think in generalities, but we live in detail.” —Alfred North Whitehead